Die schönste Niederlage

Kurti, Saturday, 07. March 2020, 21:56 (vor 84 Tagen)

Es waren nur noch eine Torfrau und vier Feldspielerinnen verfügbar, also spielten die U18W-Mädels im letzten Match der Hallensaison in Unterzahl gegen die bereits als Vize-Meister feststehenden Arminen. Zum sowieso schon sehr dünnen Kader kamen noch jede Menge Absagen wegen Krankheit, die Stimmung war nicht so besonders vor dem Spiel. Das Team war schon vor dem Match auf dem letzten Tabellen-Platz fixiert, es ging eigentlich um nichts mehr.

Doch dann passierten unglaubliche Dinge. Coach Bartek motivierte die Mädels, selbst gaben sie sich auch noch einen Motivationsschub und so starteten wir mit einem sehr defensiven Vierer-Block und stemmten uns gegen die rollenden Angriffe. Minute um Minute verging und wir konnten noch immer das 0:0 halten. Mitte der ersten Hälfte dann das 0:1, doch das störte die Mädels nicht so sehr, weiterhin verteidigten sie perfekt. Erst wenige Sekunden vor der Halbzeit gelang dem Vize-Meister mit etlichen Teamspielerinnen in den Reihen das 2:0. Dieser sehr knappe und erfreuliche Spielstand gab weiter Auftrieb, viel Lob für den Kampfgeist vom Trainer und Betreuer für die Mädels.

In Hälfte zwei war allen klar, dass die Kräfte jetzt wohl ausgehen und wir in eine zweistellige Niederlage laufen werden. Doch die fünf Mädels zeigten heute ungeheuren Teamgeist, pushten sich gegenseitig und Alexandra im Tor hielt einfach alles. Man merkte, dass es von nun an allen sogar Spaß machte, trotz der widrigen Umstände. Arminen fand einfach kein Rezept gegen unsere gut gestaffelte Defensive, dort machte sich immer mehr Verzweiflung breit. Plötzlich starker Pass auf Sophia, die läuft allen davon und bezwingt die Torfrau mit einem Gurkerl. Zu viert ein Tor gegen den Vizemeister, Spielstand 1:2 unglaublich. Es war erst unser zweites Tor überhaupt in der Meisterschaft. Die Verunsicherung bei den Gegnerinnen wuchs zusehends. Hannah bricht wieder einmal durch und holt die Ecke raus. Iva gibt rein, Hannah zurück auf Iva und die bezwingt die Torfrau aus spitzem Winkel. In Minute 34 stand es plötzlich 2:2. Selbst die vom U14-FinalFour schon etwas müden Zuseher wachten auf und feuerten die Mädels nochmals an. Alle waren schon am Ende der Kräfte, doch der sensationelle Spielstand macht dann doch noch weitere Energie frei. Wir bekamen etwas unglücklich noch das 2:3 und konnten das natürlich nicht mehr kontern, doch das war eigentlich egal. Heute haben alle gewonnen, das hat so viel Spaß gemacht und man sah nur zufriedene und glückliche Gesichter. Von allen Seiten kamen Glückwünsche zu diesem herausragenden Kampf und Teamgeist.

Für Alexandra, Iva und der heute fehlenden Sara war es das letzte Match in der U18W und auch das letzte Match im Nachwuchs. Ab sofort sind sie nur doch Damen-Spielerinnen. Trotz schlechter Voraussetzungen war das ein würdiger Abschluss. Niemals aufgeben ist die Devise, gemeinsam kann man so viel bewegen, wenn man positiv bleibt, sich gegenseitig unterstützt und den Teamgeist bis in die Haarspitzen lebt! Bravo Mädels und vielen Dank für dieses Spiel an Alexandra, Iva, Hannah, Ilva und Sophia!

HERE WE COME


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum