Herren überzeugen bei deutlichen Sieg gegen den HC Wien

Präserl, Monday, 30. September 2019, 10:29 (vor 22 Tagen)

Erster gegen Zweiter lautete die Ausgangsposition vor dem Spiel, der HC Wien spielte bislang eine starke Saison und lag auf Platz 2.

Und die Brigittenauer starteten auch gleich ambitioniert, ihre schnellen Offensivspieler gaben unserer Defensive mehrfach Einiges aufzulösen. Die großen Chancen blieben für den HC Wien allerdings Mangelware, der Abschluss war zumeist zu unpräzise. Mit Fortdauer des Spieles übernahmen wir im Mittelfeld das Kommando und spielten unsererseits Chancen heraus.

Vor allem im Spiel nach Vorne zeigte der Post SV viel Qualität, immer wieder befand sich der Ball im gegnerischen Verteidigungsviertel. Ein schneller Angriff über rechts landete schließlich bei Yannick, der mit einer Körperdrehung und einer "Argentinischen" auf das lange Eck ideal Luci bediente, der nur noch vollenden musste.

Es war die stärkste Phase in unserem Spiel, die wenigen Konter des HC Wien fingen wir frühzeitig ab, eine Strafecke parierte Jakob sensationell. Unser erstes Strafeckentor wurde nach Intervention des zweiten Unparteiischen noch retour genommen, wenige Minuten später verwertete Michal aber Ecke Nummer 2 zum 2:0 für den Post SV. Unser Team-Küken Niki stellte vor der Halbzeitsirene noch auf 3:0, wieder einmal stand er goldrichtig und staubte kurz vor der Torlinie ab.

Nach dem Seitenwechsel ließ unsere Konzentration kurzfristig nach, der HC Wien fand wieder besser ins Spiel und ließ einige Chancen zum Anschlußtreffer aus. Vielfach verfehlten die scharfen Bälle aus allen Richtungen in den Kreis den Abnehmer, erst eine schöne Einzelleistung über rechts führte zum 1:3 aus Sicht des HC Wien.

Dieser Treffer war wiederum ein Weckruf für unser Team, die Defensive wurde stabilisiert und schnelle Bälle auf die gut positionierten Stürmer gespielt. Mehrfach brannte es im HC Wien Kreis, Jens und Fabi polierten das Ergebnis noch in unserem Sinne auf und stellten den 5:1 Endstand her.

Wir gewannen sicherlich als stabileres und technisch versierteres Team dieses Spitzenspiel absolut verdient, auch wenn das Ergebnis einen Tick zu hoch aufgefallen ist. Beeindruckend auf unserer Seite ist derzeit das Offensivspiel, das variantenreich und zielstrebig wie schon lange nicht wirkt. Im Sog von Luci und Fabian steigerten sich auch die Youngsters Yannick und Paul wieder und Jens ist ohnehin immer für ein Tor gut.

Momentan ist es eine Freude den Post-Herren zuzusehen, hoffentlich kann die starke Form über die zweiwöchige Spielpause konserviert werden. Am letzten Wochenende stehen noch die beiden richtungsweisenden Partien gegen den AHTC und den WAC an.

Ein Novum gab es gestern übrigens beim 2. Schlager der Runde im Waldstadion. Die Partie Arminen gegen WAC wurde nach wenigen Minuten von den Schiedsrichtern abgebrochen, der glitschige Kunstrasen ließ nach Meinung der Unparteiischen kein reguläres und unfallfreies Spiel zu.

Here we go
Clemens

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum