DA starten mit einer Niederlage

Kurti, Sunday, 12. September 2021, 21:36 (vor 257 Tagen)

Nach dem super erfolgreichen Frühjahr und dem sensationellen FinalFour der Postdamen beginnt jetzt wieder der Meisterschaftsalltag. Den letztjährigen Vorteil, dass man das Postteam des öfteren leicht unterschätzt hat, hat man heuer sicher nicht. Alle Teams treten in Bestbesetzung und hochmotiviert gegen den Vizemeister an. Diese Tatsache muss man sich aber erst verdienen.

Die Post musste fünf Spielerinnen vorgeben, davon drei starke Offensivakteurinnen, Laufwunder Kim und Teamspielerin Gloria. Das Match begann daher nicht ganz unerwartet mit einer Dominanz von WAC, der zwar wesentlich mehr Spielanteile zu Beginn verzeichnete, aber zu keiner Torchance kam. Die Postdefensive stand gewohnt gut, hinten war dicht, aber nach vorne ging vorerst gar nichts. Blieben die ersten 15 Minuten noch ziemlich ereignislos, hatte das zweite Viertel wenigstens je eine Ecke als Offensivaktion zu bieten. Keine konnte verwertet werden, somit 0:0 zur Halbzeit.

WAC kam dann etwas bestimmter aus der Pause und rasch nach Wiederbeginn zur zweiten Ecke, die dann im Nachschuss von Daria Buchta verwertet werden konnte. Das Spiel gestaltete sich jetzt mehr und mehr offen, blieb aber chancenarm. Viel Kampf im Mittelfeld und gesicherte Abwehren dominierten auf beiden Seiten. Die letzten 15 Minuten wurden die Postmädels dann aggressiver und riskierten natürlich auch mehr. Das Pressing brachte aber nicht ganz den erwünschten Effekt, weiterhin gab es kaum so etwas wie eine Torchance. Dann leistete sich auch die Defensive mal einen Fehler und brachte den Ball nicht aus dem Schusskreis, die so eingeladene Daria Buchta ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte auf 2:0 für das Heimteam. Die Postlerinnen kämpften weiterhin tapfer, wollten noch einmal heran kommen, doch WAC hielt stark dagegen und ließ da kaum etwas zu. Eine Ecke gab es noch für Post, daraus wurde aber nichts, letztlich musste Stella van Rahden so gut wie nie ins Spielgeschehen eingreifen. Auch Annabel Resch im Posttor hatte keinen sehr schweren Tag, doch WAC hatte wenigstens ein paar Chancen. Daher gehen die drei Punkte für das Heimteam auch in Ordnung.

Hoffentlich melden sich einige Abwesende für nächste Woche wieder zurück, dann haben wir sicher wieder mehr Durchschlagskraft nach vorne. Es wartet mit AHTC der regierende Meister und da hätten wir noch eine Rechnung offen ...

HERE WE GO

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum