U18W holt im letzten Feldspiel der Saison Bronze

Kurti, Sunday, 31. October 2021, 19:33 (vor 80 Tagen)

Die Ausgangslage war klar, Post benötigt einen Sieg für Silber, Arminen reicht ein Remis, Platz eins war bereits vergeben. Das Wetter zeigte sich freundlich, keine Selbstverständlichkeit am letzten Oktobertag. Arminens U18-Mädels hatten diese Woche bereits zwei Matches gespielt, während die Postlerinnen seit zwei Wochen kein Spiel mehr hatten. Dementsprechend begann das Spiel mit aggressiveren Gastgeberinnen und diese hatten auch die ersten Chancen. Weil viele Post-Spielerinnen noch nicht so recht auf Touren waren, lautete das Match ein wenig Arminen gegen Vali. Letztere blieb aber immer wieder Siegerin, somit stand es nach 15 Minuten 0:0. Im zweiten Viertel sah man dann muntere Postlerinnen, auch hier gab es jetzt einige gute Chancen, die größte hatte Lisa nach Superpass von Larissa, aber auch sie konnte die Torfrau nicht bezwingen. Das Match hier mit leichten Vorteilen für Post, aber abermals geht es mit 0:0 in die Pause.

Im dritten Viertel begannen die Heimischen wieder bestimmter und erspielten sich einige Chancen, doch weiterhin hielt Vali sensationell und bewahrte das Team vor einem Rückstand. Nach vorne hatten die Gäste einfach zu viele einfache Abspielfehler, außerdem standen wir meist sehr tief und wenn offensive Mittelfeldspieler immer an der eigenen Viertellinie angespielt werden, ist es natürlich schwer bis vorne durchzukommen. Hier müsste das komplette Team 10 – 15 Meter weiter vorne stehen und wenn der Gegner es mit seinem Pressing nicht zulässt, muss man die Bälle eben nach vorne durchschlagen und dann natürlich auch vorne attackieren und selbst hoch stehen um das Spiel nach vorne zu drücken.

Die Arminen suchten weiterhin die Entscheidung, brachten immer wieder gute Angriffe durch und kamen auch zu zahlreichen Chancen, doch auch wenn ich mich wiederhole: hinten stand Vali! Weil Post ein Remis nichts nützte versuchte man gegen Ende ein wenig mehr aufzumachen. Dies brachte uns zumindest noch eine gute Chance von Fe ein, aber abgefälscht und dann daneben. Zwei Minuten vor Schluss dann wieder eine Chance für Arminen und diesmal gab es die sicher nicht unverdiente Führung in diesem Match. Es blieb keine Zeit mehr für Post hier noch für eine Wende zu sorgen, somit Arminen auf Platz zwei und Post auf Platz drei in der Abschluss-Tabelle. Insgesamt doch ein sehr schnelles, spannendes und abwechslungsreiches Spiel, Gratulation an beide Teams.

Das Hallentraining hat schon begonnen und nächstes Wochenende steht auch gleich das VIC, das internationale Turnier in der Posthalle vor der Tür. Die Post-Damen werden mit zwei Mannschaften antreten. Nachdem man letzte Hallensaison ja gar nicht in der Halle gespielt hat, heißt es sich wieder an das Indoorspiel zu gewöhnen und die Trainer haben die schwierige Aufgabe, die Kader für die Meisterschaft festzulegen.

HERE WE GO

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum