Thriller in der Posthalle bei Post SV gegen SV Arminen

Präserl, Tuesday, 23. November 2021, 23:43 (vor 57 Tagen)

das Spiel sollte seinem Ruf gerecht werden und entwickelte sich zu einem echten Schlager. Mit dem besseren Anfang für uns, schon bald führten wir mit 2:0 durch 2 Tore von Fabi. Arminen schlug unter kräftiger Mithilfe von Goalie Matti zurück und führte wenig später mit 4:2. Die Aktionen wogten hin und her, wir waren vielleicht spielbestimmend, mussten aber immer wieder über unsere linke Seite Bälle im Schusskreis abwehren.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, Luci&Co vergaben zu viele Ecken, hinten waren wir weiterhin für schnelle Gegenstöße anfällig. Arminen lag nun kontinuierlich voran, bei 8:6 setzten wir zum Powerplay an. Lange konnte die routinierte, aber immer müder wirkende Abwehr der Schwarz-Weißen dagegenhalten. 2 weitere Tore durch Fabi und ein Treffer von Luci später wirkten wir 56 Sekunden vor Schluss wie der sichere Sieger. Arminen kam zurück und erzielte direkt aus dem Abschlag den 9:9 Ausgleich.

Das Shot Out startete Fabi, der den daraus resultierenden Penalty sicher zum ersten Treffer verwandelte. Arminen zog gleich, Luci knallte seinen Penalty mit der Rückhand ins Kreuzeck. Völlig abgeklärt dann Daniel Fröhlich mit einem Schlenzer vom Schusskreisrand, bevor Marcin unseren dritten Treffer mit viel Glück erzielte. Dominik Uher scheiterte dann mit dem letzten Versuch an Matti, der damit seine schwache Leistung im Spiel kompensierte.

Fazit des Spieles: hohes Tempo, schöne Einzelaktionen und viele, viele Tore. Taktisch und mannschaftlich haben wir Luft nach oben, am Ende reichte es dennoch verdient zu 2 Punkten.

Here we go
Clemens

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum