Herren mit Riesenschritten zum Titelhattrick

Präserl, Wednesday, 15. December 2021, 23:55 (vor 35 Tagen)

was für eine unglaubliche Story, welch unfassbare emotionale Achterbahnfahrt für das Team und die vielen Fans des Post SV.

2 Wochen nach dem verheerenden Motorradunfall von Luci und all den damit verbundenen Emotionen siegen die "Jungs aus dem 17ten" heute in einem Herzschlagkrimi gegen Arminen mit 6:5.

Oft strapaziert, aber dennoch gültig: Sport ist im Moment nicht das Wichtigste, doch wenn Luci heute aus der Intensivstation ein Foto mit geballter Faust schickt, weiß man um die Bedeutung für ihn und seine Team-Mates.

Als moralische Unterstützung durften heute auch Silvia und Uki in die Halle, dafür mein herzlicher Dank an die Arminen. Ebenso ziehe ich den Hut vor der Einwilligung der "Schwarzen", das Spiel spontan auf den heutigen Tag zu verschieben und somit keinerlei Vorteil aus unserer Niedergeschmettertheit vor 2 Wochen gezogen zu haben.

Aber nun zum Spiel. Gleich nach 45 Sekunden hatten wir die erste Ecke und das erste Überzahlspiel, beide Chancen blieben ohne Erfolg für uns. Dann setzte Arminen nach, eine Strafecke und ein weiter Ball über die Mitte hatten beide Erfolg, wir lagen 0:2 hinten.

Viel Zeit zum Nachdenken blieb nicht, Bartek und Marcin schlugen zurück, plötzlich stand es 2:2. Wir holen eine Ecke, Benny holt sich in der Situation gelb und erstmals schlägt Fabi zu und erzielt das 3:2. In Unterzahl kassieren wir eine Ecke, Arminen gleicht aus.

Dann die große Szene von Neuzugang Niko 10 Sekunden vor dem Pausenpfiff, er tanzt die gesamte Arminen Verteidigung aus und überlüpft Teamgoalie Mateusz mit einem Backhand-Heber!!!

Wir haben wieder die bessere Ausgangsposition, doch unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gleicht Arminen abermals aus.

Dann fällt länger kein Tor, wir vergeben teilweise hochkarätige Chancen, lassen hinten wenig zu. Kurz vor Ende des dritten Viertels erhöhen wir auf 5:4, vor lauter Aufregung habe ich unseren Torschützen vergessen.

Gleich zu Beginn des letzten Viertels verwandelt Arminen eine Strafecke zum 5:5, doch wir setzen nach und Fabi verwandelt eine Strafecke zum 6:5.

Arminen nimmt den Tormann vom Platz, spielt Powerplay mit 6 Feldspielern und kommt noch zu einer Ecke und einer Großchance. Beide verfehlen ihr Ziel und wir gehen nicht unverdient als 6:5 Sieger vom Platz.

Perfekt heute die taktische Ausrichtung unseres Teams, vor allem über unsere Defensive links konnte Arminen heute gar keinen Druck erzeugen. Dadurch war zwar unsere Mitte nicht immer ganz so dicht, aber die Wucht der Gegner wurde früher abgefangen. Benny war erstmals in diesr Saison als Spieler vor allem eine moralische Verstärkung für das Team, der Spirit der gesamten Mannschaft war beeindruckend.

3 Runden vor dem Ende liegen wir 6 Punkte vor Arminen, viel spricht für den dritten Hallentitel in Folge. Eine Mega-Leistung trotz der hochkarätigen Ausfälle und eine noch viel bewundernswerte Moral in der schweren Zeit der Ungewissheit um Mitspieler, Bruder, Cousin und Freund Luci. Unisono wurde der Erfolg - noch ist es kein Titel - unserem Luci gewidmet!

Here we go und vor allem "Luci come back soon"!
Euer zutiefst emotionaler
Präserl

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum